Foxconn

23. September 2017

Foxconn: iPhone-Hersteller kauft sich in USA ein – Business News

Foxconn hat sich beim kalifornischen Kamerahersteller Woodman Labs eingekauft. Für einen Betrag von 200 Millionen Dollar erwirbt der chinesische Hersteller einen Anteil von 10,7 Prozent, womit das Unternehmen einen Wert von knapp 2 Milliarden Dollar hat. Das geht aus einer Unternehmensmeldung an die taiwanesische Börse TWSE hervor. Der Deal wurde über die Foxconn-Tochter Foxteq abgewickelt, die ihren Sitz Quelle: CHIP News… [weiterlesen]

Neues zum Amazon-Smartphone: Foxconn soll’s zusammenbauen | anDROID NEWS & TV

Tablets mit Android als Betriebssystem sind momentan in der Größe von 7″ angesagt wie noch nie, woran Google und Amazon nicht ganz unschuldig sind. Immerhin hatte Amazon letztes Jahr mit dem Kindle Fire den Preiskampf der kleinen Tablets eröffnet, von denen das Nexus 7 derzeit der erfolgreichste Teilnehmer ist.Aber wenn etwas gut läuft, denkt man logischerweise über Expansion nach.
Und genau das scheint Quelle: Android TV… [weiterlesen]

Amazon: Kindle-Smartphones für 100 bis 200 Dollar?

Amazon hat Foxconn angeblich mit der Produktion von Kindle-Smartphones beauftragt, die zwischen 100 und 200 US-Dollar kosten sollen.

AnzeigeNachdem die DigiTimes vor einem Monat berichtete, Amazon könne Mitte 2013 ein Kindle-Smartphone vorstellen, greift nun die Taiwan Economic News das Gerücht auf und erweitert es um die Information, Amazon habe bei Foxconn fünf Millionen Geräte bestellt, die Mitte Quelle: TweakPC… [weiterlesen]

Amazon Smartphone soll 2013 erscheinen

Amazon soll Taiwan Economic News zufolge Foxconn damit beauftragt haben, das “Kindle Smartphone”, über das schon lange gemunkelt wird, zu bauen. Die Nachricht bestätigt Digitimes Bericht aus dem letzten Monat, dass Foxconn die Smartphones für eine  Markteinführung Mitte 2013 produzieren könnte. Angeblich habe Amazon fünf Millionen Smartphones, die zwischen 100 bis 200 Dollar das Stück kosten sollen, bestellt. Quelle: BGR… [weiterlesen]

Apple-Zulieferer in China: Film zeigt Bilder von Foxconn, der Fabrik des Grauens – Wirtschafts-News – FOCUS Online – Nachrichten

Foxconn wird erneut mit schweren Vorwürfen über grausame Arbeitsbedingungen konfrontiert. Videomaterial zeigt: Der Apple-Zulieferer zwingt Schüler zu Praktika und lässt Arbeiter in unfertigen Wohnblocks hausen. Selbstmord sei an der Tagesordnung.
Der französischen Journalistin Anne Poiret ist es im Rahmen ihrer Recherchen über den chinesischen Apple-Zulieferer Foxconn gelungen, hinter die Kulissen Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Gerücht: Foxconn produziert Amazon-Smartphone

15.12.2012, 16:00 (0)

Das Gerücht, dass Amazon ins Handygeschäft einsteigen will, ist nicht neu. Bereits Anfang Juli dieses Jahres berichtete das Nachrichtenportal Bloomberg, dass der Online-Versandhändler in Zusammenarbeit mit Foxconn ein eigenes Smartphone produzieren wird. Durch einen Bericht des Chinese Economic News Service (CENS) erhält das Gerücht nun neue Nahrung. Foxconn soll demnach bereits Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

iPhone 5 in China: Die Konkurrenten sind zu stark

Der schwache Verkaufsstart des Apple-Smartphones in China zeigte sich bereits öfter in der Vergangenheit. So fand das damalige neue iPhone 3G auf dem chinesischen Markt nur bedingt Anklang.

Zudem trifft Apple in China auf große Konkurrenz in Form der Hersteller ZTE und Huawei die auf dem einheimischen Smartphone-Markt sehr stark sind. Kein Wunder, denn die Ausstattung der Geräte kann teilweise mit dem des iPhone 5 Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Krieg der China-Klone: Star S7180 imitiert das Galaxy Note 2 von Samsung | anDROID NEWS & TV

China, das Reich in der Mitte und auch Land des Lächelns genannt. Der Großteil der westlichen Technik wird dort produziert, wo Arbeitsrechte missachtet und Ausbeutung der Arbeiter an der Tagesordnung zu sein scheinen. Zumindest macht Foxconn mit derartigen Meldungen immer wieder mal von sich Reden. China ist aber auch ein Land, wo Markenware unverholen nachgeahmt wird.
In der Vergangenheit hat es immer wieder Quelle: Android TV… [weiterlesen]

Auftragsfertiger Foxconn aus China: Die Großmacht hinter Apple – WIRTSCHAFT – FOCUS Online – Nachrichten

Die US-Kultmarke mag iPod, iPhone und iPad entwickeln – aber der Hersteller heißt Foxconn und fertigt in China. Einblicke in einen Moloch mit Weltliga-Ambitionen.
Beginnen wir mit einer Quiz-Frage: Wenn Apple im abgelaufenen Geschäftsjahr 157 Milliarden Dollar umsetzte und 219 Millionen iPods, iPhones und iPads verkaufte – wie viele Mitarbeiter zählt die US-Kultmarke dann wohl? Richtig ist: 72 800. Genauer: Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Smartphones, Feature-Phones und Klapphandys

Im Newsflash-Podcast auf inside-handy.de werden in dieser Woche alle Arten von Mobiltelefonen behandelt. Zunächst sicherte sich das Vivo X1 den Titel als dünnstes Smartphone der Welt. Wie das Vivo kommt auch Foxconn aus China. Der Apple-Zulieferer plant angeblich, künftig auch Smartphones für Microsoft und Amazon zu produzieren.

In Deutschland legte derweil der Smartphone-Absatz um 30 Prozent zu, während Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Microsoft und Amazon lassen Smartphones bei Foxconn fertigen

Microsoft und Amazon haben bei Foxconn hauseigene Smartphones in Auftrag gegeben.

AnzeigeEinem Bericht der DigiTimes zufolge, in der sich der Branchendienst auf Aussagen aus der Zuliefererindustrie beruft, haben der Softwareriese Microsoft und der Onlinehändler Amazon eigene Smartphones bei der Foxconn International Holding in Auftrag gegeben.Unter anderem werden dort auch Smartphones für Nokia, Quelle: TweakPC… [weiterlesen]

Gerücht: Foxconn soll Smartphones für Microsoft und Amazon herstellen

Das chinesische Unternehmen Foxconn, welches vor allem als Fertiger der Apple-Produkte bekannt ist, soll kommendes Jahr für Microsoft und Amazon Smartphones herstellen. Das zumindest meldet die taiwanische Branchenseite Digitimes auf ihrer Internetseite und beruft sich auf vertrauliche Informationen der Zulieferkette.

Digitimes zufolge soll Mitte 2013 eine geringe Stückzahl der Smartphones von Microsoft Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

• iPhone 5: Liefersituation verbessert sich stetig GIGA

Apple hatte in den Wochen seit der Veröffentlichung des iPhone 5 wieder einmal Probleme, genügend Geräte zu produzieren, um der Nachfrage gerecht zu werden. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft scheint sich die Lage nun aber stetig zu bessern.

Wer in diesen Tagen ein iPhone 5 in Apples Online Store bestellt, muss voraussichtlich zwei Wochen bis zum Versand des Gerätes warten. Allein das ist schon Quelle: GIGA… [weiterlesen]

iPhone 5: kürzere Lieferzeiten

Es sieht so aus, als ob Apple langsam der Nachfrage nach dem iPhone 5 wieder hinterherkommt. 9to5Mac berichtet, dass iPhone 5 Bestellungen über Apples Website nun innerhalb von zwei bis drei Wochen ausgeliefert werden können. Bisher mussten sich Kunden drei bis vier Wochen gedulden. Der iPhone-Zulieferer Foxconn hatte im letzten Monat von den Schwierigkeiten mit der Produktion des Smartphones berichtet – es sei Quelle: BGR… [weiterlesen]

iPhone-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

“Made in the USA” wird in naher Zukunft wohl nicht für iPhones gelten, doch das heißt nicht, dass der Produktionssektor in den USA tot ist. Ungenannte Quellen gaben gegenüber Digitimes an, der iPhone-Hersteller Foxconn habe “Pläne, Werke in den USA zu etablieren. Derzeit werden dafür Studien in Städten wie Detroit und Los Angeles durchgeführt.” iPhones werden in diesen Werken wohl nicht produziert werden, möglich Quelle: BGR… [weiterlesen]