Sprecherin

12. Dezember 2018

Swiss setzt auf Apples Passbook

Seit Herbst bietet Apple fürs iPhone eine Ticket-Verwaltungs-App namens Passbook an. Mittlerweile sind zehn Airlines – beziehungsweise deren Apps – kompatibel mit dem praktischen Service, wie das Reise-Portal Jaunted diese Woche berichtete.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Auch auf Deutsch geplant: Japanische Smartphone-App übersetzt Telefongespräche – Handy – FOCUS Online – Nachrichten

Eine Science-Fiction-Technologie wird Realität: Japans größter Mobilfunkanbieter hat eine Smartphone-App entwickelt, mit der Gespräche vom Japanischen in andere Sprachen und umgekehrt übersetzt werden. Auch Deutsch soll bald dazukommen.
Mit einer neuen Smartphone-App sollen Nutzer in Japan bald mit Menschen aus anderen Ländern telefonieren können, ohne deren Sprache zu beherrschen. Das kostenlose Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Eine Sekunde Wartezeit für das neue iPhone

Interdiscount beim Stauffacher in Zürich, 12.02 Uhr, 28. September 2012. Vor dem Laden steht niemand, darin drei Kunden. «Ich hätte gern ein iPhone 5» – «Kein Problem, wir haben noch eins von der Swisscom», antwortet der Verkäufer, als wäre es die normalste Frage der Welt. Dass für das Gerät vor den grossen Apple Stores in Zürich und Genf stundenlang Schlange gestanden und sogar campiert wurde, ist schwer Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

• iPhone 5: Vorbestellungen haben Apple “umgehauen” Aktienkurs bald bei 700 Dollar GIGA

Gestern morgen ging es los: Apple nahm erste Vorbestellungen fürs iPhone 5 entgegen. Nach einer Stunde waren die für nächste Woche bereitstehenden Geräte ausverkauft, einer Apple-Sprecherin zufolge habe das Interesse das Unternehmen “umgehauen”. Und die Börse frohlockt: Der Apple-Aktienkurs nähert sich erstmals der 700-Dollar-Marke.

Wer heute ein iPhone 5 bestellt, wird das Gerät wohl Quelle: GIGA… [weiterlesen]

iPhone-5-Nachfrage: Apple ist überwältigt

Das vergangenen Mittwoch vorgestellte iPhone 5 scheint wieder einmal ein Verkaufsschlager zu werden. Die Apple-Sprecherin Nat Kerris sagte gegenüber dem US-IT-Blog All Things Digital: Die Nachfrage hat uns umgehauen. Konkrete Zahlen dürfte das Unternehmen in den nächsten Tagen veröffentlichen. Die im Apple Store angegebene Lieferzeit beträgt inzwischen zwei bis drei Wochen.
Bislang hat Apple von jedem Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

• Urteil in Kalifornien: Stellungnahmen von Apple, Samsung und Tim Cook GIGA

Im Fall Apple gegen Samsung haben sich die Geschworenen weitgehend in Apples Sinne entschieden. Wenig überraschend äußert sich Apple in einer ersten Stellungnahme positiv über den Ausgang des Verfahrens, auch der CEO Tim Cook zeigt sich in einer Mail an Mitarbeiter zufrieden. Samsungs Stellungnahme geht in die andere Richtung.

Die New York Times (via Mac Rumors) zitiert sowohl Apples Sprecherin Quelle: GIGA… [weiterlesen]

Erstes “BlackBerry 10″-Smartphone hat keine Tastatur

Lange Zeit waren die physikalischen Tastaturen einer der größten Pluspunkte der BlackBerry-Geräte, doch nun plant das Unternehmen mit Start des Betriebssystems BlackBerry 10 offenbar ein reines Touchscreen-Gerät. So bestätigte RIM-Sprecherin Rebecca Freiburger, dass das erste BlackBerry-10-Smartphone keine physikalische Tastatur bieten werde, meldete CBCNews. Kommende BlackBerry 10-Geräte könnten Quelle: BGR… [weiterlesen]

Mobilfunker: “Niemand fragt nach einem Windows-Phone” – Windows Phone 7 – derStandard.at › Web

Europäische Provider warten auf Nokias und Microsofts Comeback – Heimische Provider zuversichtlichMicrosofts und Nokias gemeinsamer Versuch, mit Smartphones der Marke Lumia und dem Betriebssystem Windows Phone Apples iPhone und Googles Android Paroli zu bieten, hat europäische Telekom-Provider bislang nicht überzeugt. Interviews der Nachrichtenagentur Reuters mit führenden Managern europäischer Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Dell plant Smartphone-Comeback

Zuletzt war Dell mit dem Venue und dem Venue Pro auf dem Smartphone-Markt präsent; dies ist jedoch nun viele Monate her. Wie das Unternehmen selbst einräumt, sei der Lebenszyklus der beiden Geräte inzwischen abgelaufen. An ihre Stelle sollen jedoch neue Modelle treten. Bereits in diesem Jahr werden neue Dell-Smartphones auf den Markt kommen, bestätigte nun eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber dem Portal Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Apple-Chef Tim Cook: Erster Besuch in China, größere Investitionen geplant! – Wirtschaft ©

Steve Jobs war nie in China. Sein Nachfolger Tim Cook sieht im Reich der Mitte einen zunehmend wichtigeren Wachstumsmarkt.

Er muss sich
aber zunächst mit einem Rechtsstreit um das iPad und der Debatte über
die Arbeitsbedingungen in chinesischen Fabriken herumschlagen.Beim ersten Besuch eines Apple-Chefs in China hat
der neue Konzernleiter Tim Cook am Dienstag Gespräche in Peking
geführt. Seine Quelle: Spaniens Allgemeine Zeitung… [weiterlesen]

Apple-Chef Cook auf heikler Mission in China

Hongkong/Peking (Reuters) – Wegen Problemen auf dem wichtigen Wachstumsmarkt China ist Apple-Chef Tim Cook persönlich zu Gesprächen nach Peking gereist.

Eine Apple-Sprecherin wollte sich am Dienstag nur zu wenigen Details des Besuchs äußern. Insider verwiesen aber darauf, dass Apple derzeit zahlreiche Probleme in China habe – etwa bei den Markenrechten für den Namen iPad und den Arbeitsbedingungen beim Quelle: Reuters… [weiterlesen]

Computer: Apple-Chef erstmals in China – Digital – Augsburger Allgemeine

Beim ersten Besuch eines Apple-Chefs in China stößt der neue Konzernlenker Tim Cook auf kräftigen Gegenwind. Im Streit um die Namensrechte für das iPad in China drohte das südchinesische Unternehmen Proview Shenzhen mit neuen rechtlichen Schritten gegen den Verkauf des beliebten Tablet-Computers in China.

Auch überschattet die anhaltende Debatte über die Arbeitsbedingungen bei der Produktion von Apple-Produkten Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Apple-Chef erstmals in China

Eine Konzern-Sprecherin bestätigte nur, dass Cook in Peking mit chinesischen Offiziellen zusammengekommen sei. Das Unternehmen erwäge größere Investitionen und rechne mit einem noch schnelleren Wachstum auf seinem größten Markt außerhalb der USA, sagte die Sprecherin, ohne Details zu nennen. Am Freitag besuchte Cook bereits einen Pekinger Apple-Store. Ob der Apple-Chef in China eventuell auch mit dem südchinesischen Quelle: Computerwelt.at… [weiterlesen]

Apple-Chef Cook auf heikler Mission in China | Top-Nachrichten

Hongkong/Peking (Reuters) – Wegen Problemen auf dem wichtigen Wachstumsmarkt China ist Apple-Chef Tim Cook persönlich zu Gesprächen nach Peking gereist.

Eine Apple-Sprecherin wollte sich am Dienstag nur zu wenigen Details des Besuchs äußern. Insider verwiesen aber darauf, dass Apple derzeit zahlreiche Probleme in China habe – etwa bei den Markenrechten für den Namen iPad und den Arbeitsbedingungen beim Quelle: Reuters… [weiterlesen]

Portfolio: Zweifelhafte Policen für iPads

Die Versicherer werben mit Zusatzversicherungen für die begehrten Tablet-PCs. Doch die Verträge sind teuer und der Versicherer knüpft viele Bedingungen an eine Zahlung im Schadensfall. Viele Risiken sind zudem meist über andere Verträge schon abgedeckt.

von Anja Krüger

Millionen Apple-Freaks sind bereits stolze Besitzer des gerade erst auf den Markt gekommenen neuen Quelle: Financial Times Deutschland… [weiterlesen]