amerikanische

14. November 2018

Gerücht: Motorola Razr und Razr Maxx bekommen Android Jelly Bean

Der US-amerikanische Hersteller Motorola hat offenbar damit begonnen, seine beiden Smartphones Razr und Razr Maxx mit Android 4.1.2 alias Jelly Bean auszustatten. Das Technikportal PC-Welt berichtet dies mit Bezug zu Einträgen im Andoid Central Forum. Für die beiden Geräte wäre dies schon das zweite Update seit Erscheinen.

Ursprünglich mit Android 2.3 Gingerbread ausgestattet, haben das Razr und das etwas Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

• Video of the Day: Apple präsentiert das neue iPhone 5C GIGA

Das iPhone 5 befindet sich gerade mal knappe drei Monate auf dem Markt, da stellt Apple mit dem iPhone 5C überraschend den „Nachfolger” vor. Das „Nachrichtenportal” The Onion berichtet exklusiv.

Das neue iPhone 5C richtet sich in erster Linie an amerikanische Studentinnen, deren iPhone wohl meist ein gebrochenes Displayglas aufweisen. Geschuldet sei es den turbulenten Lebensumständen. Quelle: GIGA… [weiterlesen]

Keine Smartphones mehr von Dell

Dell verabschiedet sich nun endgültig vom Smartphone-Geschäft. Wie die Zeitschrift Forbes berichtet, wird der amerikanische Hersteller das bereits in den USA gestoppte Geschäft auch im Rest der Welt beenden. Gerade in China hat sich das Unternehmen noch einiges von Smartphone-Verkäufen erhofft, aber auch dort wird der Verkauf jetzt eingestellt.

Auf der Dell World Conference am Mittwoch erklärte Dell-Verkaufsleiter Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Google-Aktie: Nach Rückkehr der Karten-App auf das iPhone im Fokus (aktiencheck.de EXKLUSIV) | Aktien des Tages | aktiencheck.de

Mountain View (www.aktiencheck.de) – Die amerikanische Google Inc. (ISIN US38259P5089 / WKN A0B7FY) hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass das Karten-System Google-Maps ab sofort wieder im App Store des US-Technologiekonzerns Apple Inc. (ISIN US0378331005 / WKN 865985) verfügbar sein wird.Bisher hatte Google für alle Betriebssysteme des Typs iOS von Apple die Karten-Apps geliefert. Doch mit dem neuen System Quelle: Aktiencheck Zertifikate… [weiterlesen]

Apple: Steve-Jobs-Patent für ungültig erklärt

Die US-amerikanische Patentbehörde USPTO hat nach einer erneuten Prüfung ein Apple-Patent für ungültig erklärt. Wie im Blog Foss Patents zu lesen ist, handelt es sich dabei um das sogenannte Steve-Jobs-Patent. Der Name verrät bereits, dass es sich nicht um irgendein Patent handelt, sondern um das, das die Eingabemethoden, die Multi-Touch-Bedienungen und die Benutzeroberflächen bei Touchscreen-Geräten wie Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

USPTO plant Steve Jobs” Patent für ungültig zu erklären | anDROID NEWS & TV

Glücklicherweise ist es schon etwas länger her, seit wir das letzte Mal von einer größeren Patentsache berichten musste. Meistens geht es da ja darum, dass Hersteller X sein geistiges und patentiertes Eigentum von Hersteller Y verletzt sieht. In der Regel war das auf der einen Seite Apple und auf der anderen Seite Samsung. Nur brechen langsam die so wichtigen Patente unter Apples Fittichen weg.
Es war im Verlauf des Quelle: Android TV… [weiterlesen]

T-Mobile darf Apple-Produkte in den USA vertreiben

Die amerikanische Mobilfunktochter der Deutschen Telekom darf ab 2013 offiziell Apple-Produkte anbieten. Wie T-Mobile USA mitteilte, habe man sich auf einen entsprechenden Vertriebsvertrag geeinigt. Firmenchef John Legere bestätigt etwas später, dass auch das iPhone zu den angebotenen Produkten gehören wird. Apple ist somit bei allen vier großen Mobilfunkanbietern in den USA vertreten. Nach dem anfänglichen Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Smartphone im Rennauto – keine gute Idee

Brad Keselowski ist ein Wiederholungstäter. Der US-amerikanische Nascar-Champion twittert in den verrücktesten Situationen. Etwa dann, wenn er mit Tempo 300 im Cockpit seines Boliden sitzt.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

www.twitter.com/20min_digital Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Galaxy Camera von Samsung bekommt LTE | anDROID NEWS & TV

In der der Datenbank der FCC (Federal Communications Commission), eine US Amerikanische Bundesbehörde für Kommunikationselektronik, sind nun seit Donnerstag vergangene Woche Dokumente einsehbar, die den Antrag auf LTE für die Galaxy Camera von Samsung belegen. Ein Schritt der den konsequenten Weg von Samsung, den schnellen Funkstandard LTE in alle aktuellen Android Produkte verfügbar zu machen, nur unterstreicht.

Erst Quelle: Android TV… [weiterlesen]

Android 4.2: Google stellt internationales Update für Galaxy Nexus bereit

Nachdem Google bereits vor knapp einer Woche das Android-Update 4.2 für den amerikanische Raum bereitgestellt hat, dürfen sich nun auch internationale Galaxy Nexus Besitzer über das Update freuen.

AnzeigeAndroid 4.2 ist ab sofort auch für das internationale Galaxy Nexus verfügbar. Für die sogenannte Yakju-Edition des Galaxy Nexus (GSM/HSPA+) ist nun auch das JOP40C-Image von Google freigegeben worden. Quelle: TweakPC… [weiterlesen]

AT&T will mit Smartphone-Sicherheit Geld verdienen

Malware ist längst nicht mehr nur auf Desktop-PCs beschränkt: Datenschädlinge werden zunehmend mobil. Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T hofft nun, dass sich damit auch Geld verdienen lässt: Der Konzern verkauft Firmen und demnächst auch Endkunden Sicherheitslösungen im Monatsabo, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Die sogenannte AT&T Mobile Security Suite soll Geräte gegen Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

US-Einwanderungsbehörde wechselt von Blackberry zu iPhone

Die Mitarbeiter US-amerikanische Einwanderungs- und Zollbehörde Immigration and Customs Enforcement (ICE) sollen künftig mit iPhones statt mit Blackberry-Geräten ausgerüstet werden. Dafür setzt das zuständige Department of Homeland Security Ausgaben von gut 2 Millionen US-Dollar an, geht aus einem Dokument des Ministeriums hervor, das nun bekannt wurde. Für seine Entscheidung zog das ICE Marktforschungsergebnisse Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Microsoft: Windows 8 soll die Wende bringen

Nach dem ersten Quartal im neuen Geschäftsjahr 2012/2013, das im Juli begann, hat Softwareriese Microsoft leichte Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen müssen. Der amerikanische Konzern schloss das Quartal Ende September mit einem Umsatz von etwa 16 Milliarden US-Dollar ab. Der operative Gewinn davon betrug rund 5,3 Milliarden Dollar.

Der Gesamtumsatz ging damit um etwa acht Prozent zurück, der Gewinn verringerte Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Technologiewandel beutelt amerikanische IT-Branche | Top-Nachrichten

San Francisco (Reuters) – Die Revolution in der Computerwelt macht den angestammten US-Technologieriesen schwer zu schaffen.

Da Verbraucher verstärkt zu Tablet-PCs und Smartphones greifen, um sich in der digitalen Welt zu bewegen, kommen traditionelle Anbieter wie Microsoft, Google und AMD ins Grübeln. Im abgelaufenen Quartal drückte der schleppende Absatz von klassischen PCs auf den Gewinn des Softwaregiganten Quelle: Reuters… [weiterlesen]

Weißes Haus hat keine Hinweise auf Spionage entdecken können | anDROID NEWS & TV

Anfang letzter Woche ging ein Bericht durch die Schlagzeilen, dass der US-amerikanische Kongress vor der Nutzung chinesischer Mobilfunktechnik warnte. Laut dem Bericht sei der Verdacht der Spionage bei den chinesischen Mobilfunkkonzernen Huawei und ZTE nicht von der Hand zu weisen. Natürlich haben beide Konzerne die Vorwürfe zurück gewiesen.  
Allerdings ist der Verdacht gerade bei Huawei nicht allzu weit Quelle: Android TV… [weiterlesen]