verdient

17. Dezember 2017

Gehaltskürzung: Apple-Chef Tim Cook verdient 99 Prozent weniger – Wirtschaft – Aktuelle Wirtschafts- und Finanznachrichten – Augsburger Allgemeine

Offiziell bekam Apple-Chef Tim Cook im Jahr 2012 eine Gehaltserhöhung – von 1,8 auf 4,2 Millionen Dollar. Dennoch hat er rund 99 Prozent weniger verdient.

Ein steinreicher Mann: Apple-Chef Tim Cook.Foto: Asa Mathat/All Things Digital dpa

Das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte hat sich für Apple-Chef Tim Cook bezahlt gemacht: Er kam im Jahr 2012 auf ein Einkommen von rund Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Google verdient weniger trotz gestiegener Umsätze

Der Internetriese Google hat seine Zahlen für das dritte Quartal 2012 bekannt geben zunächst versehentlich zu früh, was an der Börse für Verwirrung und Hektik sorgte. Die Aktie fiel dadurch kurzzeitig um elf Prozentpunkte. Doch auch ohne diese Panne hätte Googles Quartalsbericht, der einen Gewinnrückgang von 20 Prozent verkündet, für Nervosität bei den Anlegern gesorgt.

Mittlerweile hat sich der Wert der Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

• Sharp Aquos Pad SHT21 in Japan vorgestellt GIGA

Das Sharp Aquos Pad SHT21 ist ein besonderes Gerät, da es  das erste Tablet mit einem Sharp IGZO Panel im 7 Zoll Format ist.  Es wird im Dezember auf den japanischen Markt kommen. Auch, wenn es wahrscheinlich nicht in Deutschland auf den Markt kommen wird, verdient es aufgrund seiner Besonderheiten eine kleine News.

 
Ein kleiner Überblick über die Spezifikationen:

Display: 7 Zoll  IGZO-Display Quelle: GIGA… [weiterlesen]

Amazon: Wir verdienen nichts an Kindle-Tablets – Business News

Rund einen Monat nach der Präsentation der neuen Kindle-Tablets hat Amazon Jeff Bezos erklärt, die Geräte würden zum Selbstkostenpreis verkauft will heißen, der Online-Händler verdient tatsächlich nichts an der Hardware, nur an den Services. Allerdings verneinte er gegenüber der BBC, dass Amazon die Geräte vielleicht subventioniere. Von Anfang an ließ der CEO den Satz verbreiten: Wir wollen Geld verdienen, Quelle: CHIP News… [weiterlesen]

Zuckerberg gibt Einblick in Strategie: Facebook arbeitet an eigener Suchmaschine – Unternehmen – FOCUS Online – Nachrichten

Den Börsengang hatte sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg anders vorgestellt. Die Aktie hat seit ihrem Debüt deutlich verloren. Für Zuckerberg kein Grund, den Mut zu verlieren. Er hat große Pläne – für Handys und darüber hinaus.
Der wegen des verpatzten Börsengangs viel gescholtene Facebook-Gründer Mark Zuckerberg geht in die Offensive. In seinem ersten Interview nach dem verpatzten Börsengang im Mai umreißt Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Internet: Facebook-Chef Zuckerberg in Hochform – Digital – Augsburger Allgemeine

Der wegen des verpatzten Börsengangs viel gescholtene Facebook-Gründer Mark Zuckerberg geht in die Offensive.

Nach dem missglückten Börsengang war Facebook-Gründer Mark Zuckerberg abgetaucht. Nun hat er sein erstes Interview gegeben. Foto: Peter Klaunzner dpa

In seinem ersten Interview nach dem verpatzten Börsengang im Mai umreißt er das Bild eines Sozialen Netzwerks, dass Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Asus produzierte Google Nexus 7 in vier Monaten

Es ist wie Folter, sollen Asus-Mitarbeiter während der Entwicklung des Google Nexus 7 gesagt haben. Wie der Blog All Things Digital exklusiv berichtete, hat Google dem Produzenten Asus lediglich vier Monate Zeit zur Fertigstellung des Nexus 7 gegeben. HTC lehnte hingegen eine Co-Produktion des Tablets auf Grund der angestrebten Preisspanne ab.

Wie Asus-Vorsitzender Jonney Shih im Interview mit All things Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Apple vs. Samsung: Was Samsung verkauft und Apple verdient Mac & i

Im kalifornischen Patentprozess zwischen Apple und Samsung hat das Gericht Samsung gezwungen, detaillierte Verkaufsdaten für den US-Markt offenzulegen. So wurde nun erstmals bekannt, dass der Hersteller zwischen Juni 2010 und Juni 2012 in den USA insgesamt 21,25 Millionen Telefone verkauft hat, was 7,5 Milliarden US-Dollar Umsatz entsprach. Bei den Tablets (Galaxy Tab und Galaxy Tab 10.1) waren es nur 1,4 Millionen Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Apple vs. Samsung: Was Samsung verkauft und Apple verdient

Im kalifornischen Patentprozess zwischen Apple und Samsung hat das Gericht Samsung gezwungen, detaillierte Verkaufsdaten für den US-Markt offenzulegen. So wurde nun erstmals bekannt, dass der Hersteller zwischen Juni 2010 und Juni 2012 in den USA insgesamt 21,25 Millionen Telefone verkauft hat, was 7,5 Milliarden US-Dollar Umsatz entsprach. Bei den Tablets (Galaxy Tab und Galaxy Tab 10.1) waren es nur 1,4 Millionen Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Microsoft verdiente im 2. Quartal 800 Mio Dollar durch Android – Microsoft – derStandard.at › Web

Einnahmen könnten jene von Windows Phone übersteigenMicrosoft verdient durch ein Lizenzabkommen am Verkauf von vielen Android-Devices mit. Das beschert dem Softwareriesen aufgrund des Erfolgs von Googles Betriebssystems saftige Einnahmen.

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres durften sich die Redmonder auf diesem Wege über 800 Millionen Dollar freuen. Laut Canalys hatte Android in diesem Zeitraum Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

MOBILES REPUBLIC VERDIENT SICH BONUSPUNKTE MIT DER EINFÜHRUNG VON APPY GAMER DER KOSTENLOSEN GAMES NEWS APP

06.08.12 | 07:00 Uhr | 2 mal gelesen

Mobiles Republic, ein führender Anbieter von Applikationen für Smartphones, Tablets und anderen Endgeräten, gibt heute die Veröffentlichung von  Appy Gamer  für iPhone, iPad, Android Smartphones und Android Tablets bekannt. Quelle: ad-hoc… [weiterlesen]

Kinder-Apps: Gähnende Leere in Google Play – Apps – derStandard.at › Web

Im zweiten Teil der Serie über Kinder-Apps widmen wir uns dem Android-SystemLetzte Woche hat der WebStandard Lernspiele und Apps vorgestellt, die für iOS gemacht wurden. Diese Woche widmen wir uns speziell für Kinder entworfenen Anwendungen auf dem Google-Betriebssystem Android.

Bei der Recherche zu den Apps der Woche hat sich herausgestellt, dass es mehr als schwierig ist, gute Kinder-Apps für Android zu Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Zweites Quartal: Drillisch verdient über ein Drittel mehr

Der Mobilfunk-Discounter Drillisch hat im zweiten Quartal deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterte der operative Gewinn um knapp 40 Prozent auf 18,4 Millionen Euro, der Umsatz stieg um 4,2 Prozent auf 83,4 Millionen Euro. Laut Drillisch geht damit das beste erste Halbjahr der Unternehmensgeschichte zu Ende.

So stieg der Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 um Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

• “Cashcow” iPhone: Deutlich höhere Gewinnmarge als die des iPad GIGA

Mit einem iPhone verdient Apple deutlich mehr als mit einem iPad. Was angesichts des Preises und der Tatsache, dass die Hardware nicht unähnlich ist, ohnehin schon klar war, bestätigen jetzt Gerichtsdokumente aus dem Patentstreit mit Samsung. Aus ihnen geht auch hervor, wie groß der Unterschied ist.

Vor Gericht erklärte Apple, dass die Gewinnmarge beim iPhone im Zeitraum April 2010 bis März Quelle: GIGA… [weiterlesen]

Apple enttäuscht trotz Umsatz- und Gewinnzunahme

Apple hat in seinem dritten Geschäftsquartal zwar mehr umgesetzt und verdient als im Vorjahr, liegt mit seinem jüngsten Ergebnis aber deutlich unter den Erwartungen. So kletterte der Gewinn im vergangenen Quartal um 21 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar, der Erlös um 23 Prozent auf 35 Milliarden Dollar – Analysten hatten aber mit 9,86 respektive 37,2 Milliarden gerechnet, weshalb die Apple-Aktie nachbörslich Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]