Sensoren

23. September 2017

Tinké von Zensorium: Ein neuer Player auf dem Markt der Gesundheits-Gadgets “

Schon vor gut einem Jahr begann Zensorium sein neues Gadget herumzuzeigen, jetzt ist es endlich verfügbar. Der kleine iPhone-Dongle Tinké ist ein Gesundheits-Gadget, mit dem sich via iPhone-App Herz- und Atemfrequenz, sowie der Sauerstoffgehalt im Blut testen lässt.
Der kleine Sensor kommt als neuer Player auf den heiß umkämpften Markt der Gesundheits-Sensoren und Fitness-Gadgets. Anders als viele Konkurrenten Quelle: neuerdings.com… [weiterlesen]

Gerücht: Google will Antworten liefern auf nicht gestellte Fragen

Google, der weltweit größte Suchmaschinenbetreiber, arbeitet momentan offenbar an einer völlig neuen Art der Suche. Wie das Technikportal Technologyreview.com berichtet, sollen Smartphone-Besitzer zukünftig Antworten auf Fragen erhalten, an die sie noch gar nicht gedacht haben. Die mobile Suche soll Gewohnheiten und persönliche Informationen der Nutzer studieren, um zu erkennen, auf welche Fragen man Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

iPhone 5 Touchscreen – Problem bei schnellem Scrollen

Das iPhone 5 hat bislang einen durchaus erfolgreichen Start hingelegt. Eine der Neuerungen gegenüber dem Vormodell ist der Touchscreen mit In-Cell-Technologie, bei der die Touch-Sensoren direkt in das Display eingebunden sind. Recombu berichtet nun von einem Problem, auf das die britischen Entwickler von CMA Megacorp gestoßen sind – bei schnellen diagonalen Wischbewegungen setzt der Touchscreen des iPhone Quelle: BGR… [weiterlesen]

Node Chroma: Bluetooth-Farbsensor für das iPhone “

Node ChromaDieses Gadget lässt das Herz eines Grafikers und Kreativen höher schlagen: Das Node Chroma Addon ist ein Kickstarter-Folge-Projekt für einen Bluetooth-Farbsensor, der mit dem iPhone zusammen arbeitet. Das Addon Chroma ist eine Erweiterung für die Sensoren-Plattform Node, die Anfang des Jahres über Kickstarter finanziert wurde und mittlerweile im eigenen Webshop vertrieben wird.
Da das damals Quelle: neuerdings.com… [weiterlesen]

Hop! – Der Koffer, der dir auf dem Fuße folgt – spickmich.de

Smartphones können ja eigentlich fast alles, doch haben sie auch mindestens einen Nachteil: Sie werden immer größer. Wenn man in der einen Hand zum Beispiel Koffer oder Reisetasche trägt, dann muss man schon aufpassen, dass einem das Smartphone nicht aus der Hand fällt. Was wäre aber, wenn der Koffer eine Verbindung zum Smartphone hat und einem auf den Fuß folgt?

Und wie bei so vielen Was wäre, wenns hat sich schon Quelle: Spickmich.de… [weiterlesen]

Kickstarter-Projekt Helios: Telepräsenz-Roboter für eine Handvoll Euro “

Helios iPhone Telepresence Robot (Quelle: Kickstarter)Telepräsenz-Roboter gibt es inzwischen einige, aber keines dieser Geräte schaffte es bisher unter die 100-Dollar-Marke. Der erste seiner Art, der dieses Kunststück schaffen soll, sucht nun auf dem Crowdfunding-Portal Kickstarter nach Unterstützern. “Helios” nutzt der Einfachheit halber ein iPhone und realisiert damit einen frei fahrenden Telepräsenz-Roboter Quelle: neuerdings.com… [weiterlesen]

Photokina – Samsungs EX2F – Bild 1 – Digital

Die Welt der großen Sensoren und lichtstarken Objektive hat auf den ersten Blick nichts mit Smartphone-Schnappschüssen und dem Teilen von Bildern im Internet gemein. Doch auf der Fotomesse Photokina, die bis zum 23. September in Köln stattfindet, lässt sich beobachten, wie diese beiden Welten zusammenwachsen. Neue Kameras bieten immer öfter WLAN, lassen sich mit Apps um Funktionen erweitern oder über Smartphone Quelle: Sueddeutsche… [weiterlesen]

Sportelektronik: Neue Apple-Geräte sorgen für Wirbel

Sport mit dem Smartphone als Trainingspartner liegt im Trend; schließlich vereinen die Geräte GPS-, Stoppuhr- und Musikwiedergabe-Funktionen. Viele Sportler möchten aber noch zusätzliche externe Sensoren wie Brustgurte, Rad- und Laufsensoren per Funk anbinden, um ihre Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Schritt- beziehungsweise Trittfrequenz zu ermitteln.
Allerdings existieren dabei verschiedene, Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Sergey Brin demonstriert neue Funktionen von Google Glasses | anDROID NEWS & TV

Wann immer von gelungenen Präsentationen neuer technischer Geräte und Gadgets gesprochen wird, ist Apple sehr oft genannt. Zumindest in der Ära Jobs hat sich das  One more thing-Prinzip zum geflügelten Wort gemausert, dem nur schwerlich ein Hersteller trotzen kann. Bis Google auf der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O 2012 Apples Präsentationen hat alt aussehen lassen.
Denn wie kann man ein neues Produkt Quelle: Android TV… [weiterlesen]

Lapka Personal Environment Monitor: Das iPhone als mobile Messstation “

Der “Personal Environment Monitor” ist ein Zusatzgerät für das iPhone, das mit allerlei Sensoren ausgestattet diverse Umweltgifte aufspüren können soll. Man soll damit zum Beispiel seine Lebensmittel überprüfen, damit man sich keine schädlichen Stoffe einverleibt. Auch vor einer ungesunden Umgebung sollen die Sensoren warnen.
Die Lapka iPhone-Sensoren fürs Radioaktivität, Elektrosmog und Düngemittelrückstände Quelle: neuerdings.com… [weiterlesen]

Das iPhone mutiert zum ultimativen Forschungsgerät iNews @ iCatcher

Die Firma Lapka bringt im Verlaufe des Jahres einen so genannten Personal Environment Monitor für die iDevices auf den Markt. Das 230 US-Dollar teure Set umfasst vier verschiedene Sensoren, welche einfach an die Kopfhörer-Buchse angeschlossen werden und entsprechend Radioaktivität, elektromagnetische Felder, Nitrate und Feuchtigkeit messen können. Laut der Firma soll dadurch ein besseres Klima in den eigenen Quelle: icatcher.com… [weiterlesen]

App macht iPhone zum Geigerzähler

iPhone-Besitzer können ihr Gerät bald zum Messen von Umweltgiften und anderen Risiken verwenden. Dies verspricht zumindest das US-amerikanische Startup Lapka. Ab Dezember will die Firma ein iPhone-Zubehör auf den Markt bringen, das angeblich vor erhöhter Radioaktivität, elektromagnetischen Feldern und weiteren – für den Menschen ungesunden – Einflüssen warnt. So sollen sich mit dem iPhone auch die Lufttemperatur, Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

• Neues iPhone: Videovergleich der neuen und alten Glasfronten GIGA

Schon seit Monaten halten sich Gerüchte, dass Apples nächstes iPhone ein größeres Display haben soll. ETrade Supply (via 9to5Mac) hat sich die vermeintlich neue Glasfront vorgenommen und mit dem bekannten Glas des iPhone 4S verglichen.

(Bild: ETradeSupply.com)
Die neue Glasfront ist, wie bereits in der Vergangenheit mehrfach gemeldet, in die Höhe gezogen worden. Statt 76,65 mm beim iPhone Quelle: GIGA… [weiterlesen]

• Mit dem iPhone fotografieren: Tipps, Tests & Zubehör zur iPhotographie GIGA

„Die beste Kamera ist die, die man immer zur Hand hat”, lautet ein gängiger Spruch. Kein Wunder, dass Handy-Knipserei so beliebt ist, denn das Smartphone hat man nun mal immer in der Tasche. Und: Mit dem iPhone lassen sich gute Fotos schießen. Wie man das Beste herausholt, zeigen wir in unserem Themenkomplex diese Woche auf GIGA.

Stolz verkündete Steve Jobs vor gut einem Jahr: Das iPhone Quelle: GIGA… [weiterlesen]

Android Smartwatch: Motorola Motoactv jetzt erheblich billiger “

Motorolas Android-Smartwatch Motoactv. Foto: MotorolaMultifunktionale Armbanduhren, die sich auch noch mit dem eigenen Handy verbinden, sind ohne Zweifel gerade ein Trendthema. “Smartwatch” nennt sich das dann, aber was sich dahinter verbirgt, ist oftmals sehr unterschiedlich. Motorola spürt offenbar den Konkurrenzdruck oder will die Lager für die nächste Generation räumen, denn die “Motoactv”-Uhr kostet Quelle: neuerdings.com… [weiterlesen]