Objekte

18. Dezember 2017

Minecraft Reality bringt eure Blöcke in das echte Leben – TechFokus – Tablet, Smartphone, Technews, Tests und mehr

Mojang hat allen Minecraft Liebhabern und allen die es gerne werden wollen erneut einen Grund gegeben ein paar Euro auszugeben. Mit dem neuen Minecraft Reality kann man nämlich in der echten Welt virtuelle Objekte in dem wohl bekannten Klötzchenlook verteilen. Dabei kann man vorher die Größe und sogar echte GPS Koordinaten festlegen, wodurch auch Freunde und andere Nutzer der App die hochgeladenen Micraft Kreationen Quelle: Techfokus… [weiterlesen]

Apple iPad ist meist gewünschtes Weihnachtsgeschenk in Amerika – TechFokus – Tablet, Smartphone, Technews, Tests und mehr

Bei Kindern sowie jugendlichen steht das Apple iPad ganz oben auf der Liste der gewünschten Objekte in den nächsten sechs Monaten. Nielsen hat eine Studie erhoben und Apple Produkte sind ganz oft in den ersten Plätzen vertreten. Nur das Nintendo Wii U und bei älteren Kindern sind noch Computer und Fernseher ein wichtiges elektronisches Produkt das sie in ihrem Alltag gerne verwenden würden.
Es ist interessant zu Quelle: Techfokus… [weiterlesen]

Neue App: ImmoStandard – derStandard.at › Immobilien

Wohnungssuche am Smartphone – derStandard.at launcht App für iPhone, Android & Co.Die größere Wohnung, das perfekte WG-Zimmer oder das ruhige Haus im Grünen stressfrei übers Smartphone finden – das macht nun die neue App von derStandard.at/Immobilien möglich. Einmal aufs mobile Endgerät geladen, lässt es sich damit bequem nach der Traumimmobilie suchen. Verfügbar ist die kostenlose App in einer iPhone- Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Telekommunikation: App-Charts: Irrgärten, Klassiker und ein Blick in die Sterne – Digital – Augsburger Allgemeine

Schnell ändert sich die Welt der Apps: In der vergangenen Woche noch kostenfrei, gibt es eine beliebte Anwendung nunmehr gegen Gebühr. Spiele sind weiter die Renner auf den mobilen Geräten – aber auch Bildung ist richtig in.

Mit der Anwendung SkyView wird der iPad-Nutzer zum Himmelsgucker. Die App ist mit Planetenbeschreibungen, Sternenbildbeobachtung oder Satellitenverfolgung recht Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]

Microsoft: PC heißt jetzt Personalized Computing

Der Personal Computer (PC) ist tot, die PC Plus-Ära hat angefangen. Dabei steht PC für Personalized Computing, das Microsoft als die größte geräteunabhängige Benutzerplattform der Welt federführend vorantreiben werde. Dies erklärte Peter Jaeger aus der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland auf der Whats Next-Matinée. Die Matinée, auf der Ray Kurzweil über die Zukunft von Mensch und Maschine referierte, Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Adreno 320: Starke Tablet-GPU mit flexiblem Renderer

Der Grafikchip Adreno 320 beherrscht zwei verschiedene Rendermodi, um Einzelbilder zusammenzubauen.

Bild: Qualcomm

SoC-Schwergewicht Qualcomm hat auf einer Presseveranstaltung in San Francisco einige interessante Details zum Mobil-Grafikprozessor Adreno 320 enthüllt. Er wird auf den mit 28-Nanometer-Strukturen gefertigten Snapdragon-S4-Kombiprozessoren der Familien Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

iPad-3-Launch in München, Apple Store ” Handy-Tips

Und wieder gibt es Schlangen vor dem Apple-Store. Beim iPad-3-Launch-Day in München stellen sich Hunderte Kaufwillige in die Reihe, um eines der begehrten Objekte zu ergattern. Wir waren dabei! Quelle: Handy Tips NET… [weiterlesen]

Amazing Alex: Neues Spiel der Angry Birds-Macher – NETZWELT

Der Spieleentwickler Rovio, bekannt durch Angry Birds, hat ein neues App-Spiel veröffentlicht. Im Knobelspiel Amazing Alex muss der Spieler bestimmte Objekte so positionieren, dass eine Kettenreaktion ausgelöst wird. Wie die BBC berichtet, begleiten den Release jedoch einige technische Probleme.

Amazing Alex Quelle: Netzwelt… [weiterlesen]

Adobe veröffentlicht Creative Suite 6

Mit der neuen Creative Suite ändert der Hersteller Adobe einiges am Lizenzmodell. Die Creative-Suite-6-Editionen stehen wie ihre Vorgänger als Box- oder Download-Version zum Verkauf; man kann sie aber auch zu einem monatlichen Preis von 60 Euro mieten, wenn man sich für ein Jahr festlegt. Mietpreise mit monatlichem Kündigungsrecht sollen höher ausfallen. Noch bei der Creative Suite 5.5 fielen die Abopreise Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

Foto-App erkennt und löscht störende Objekte

Für das Gelingen von perfekten Fotos ist nicht nur die Wahl des abzulichtenden Objekts, sondern auch einer möglichst ansprechende Kulisse von entscheidender Bedeutung. Um dem durchschnittlichen Smartphone-User ein wenig unter die Arme zu greifen und zu verhindern, dass die schönsten Urlaubsbilder von störenden Objekten oder Personen verunstaltet werden, hat das schwedische Fototechnologieunternehmen Quelle: Computerwelt.at… [weiterlesen]

Foto-App entfernt störende Objekte

Das abzulichtende Objekt ist nicht der einzige entscheidende Faktor für ein gutes Foto. Wichtig ist auch die Kulisse. Mit einer neuartigen App können Nutzer nun störende Objekte oder Personen im Hintergrund ausblenden, und zwar mit einer einzigen Geste. Remove, so der Name der Mini-Anwendung, kann beispielsweise bei Urlaubsfotos vorbeilaufende Personen aus dem Bild entfernen.

Entwickelt wurde Remove vom Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]

Sculpteo druckt 3D-Objekte von iPhone-App – Innovationen – derStandard.at › Web

Nutzer können Vasen und Becher von persönlichem Profilfoto designen und drucken lassen Das französische Unternehmen Sculpteo hat eine iPhone App veröffentlicht, mit der Nutzer Objekte (bis zu einem gewissen Grad) selbst designen und über den 3D-Druck-Cloud-Service des Unternehmens ausdrucken können. So können User ein Profilfoto aufnehmen und anhand der Silhouette eine Vase formen lassen.
App erstellt Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]

Apple entwirft 3D Interface für iPhone & iPad, mit berührungslosen Sensoren

Nachtrag: Die United States Patent & Trademark Behörde zeigt uns wieder einmal die neuesten Trends, mit denen Apple sich befasst. Diesmal ist es ein Konzept für eine neuartige 3D-BenutzerOberfläche inklusive Bewegungssensoren, die berührungsfreie Steuerungs-Gesten ermöglicht. /> Kurz gesagt könnte man sein iPhone steuern, in dem man mit seiner Hand in einigen Zentimetern über das iPhone bewegt. Quelle: iPhone News.Org… [weiterlesen]