24. November 2020

In-App-Käufe: Kinder tappen in mobile Kostenfallen > Kleine Zeitung

Neunjähriger Bub lud von Google ein Spiel auf sein Smartphone und erweiterte es, bis die Rechnung 574 Euro ausmachte. Konsumentenschützer kritisieren die Anbieter.Foto © SYMBOLBILD/FOTOLIAHandy-Spiele verlocken zu Erweiterungen einer App, die aber oft Zusatzkosten verursachen In-App-Käufe lassen bei Konsumentenschützern regelmäßig die Alarmglocken schrillen. Denn sie können zur Kostenfalle für Smartphone-Besitzer Quelle: KLEINE Zeitung… [weiterlesen]