26. September 2020

Brute-Force-Angriff auf iCloud-Konten: Apple wusste angeblich um Schwachstelle

Ein Sicherheitsforscher hat Apple im März über eine Lücke informiert, die es ermöglichte, Passwörter für iCloud-Benutzerkonten ungehindert auszuprobieren. Die Methode wurde möglicherweise beim Diebstahl von Nacktbildern angewendet.
Apple ist eine Brute-Force-Schwachstelle in iCloud offenbar seit März bekannt gewesen, wie The Daily Dot berichtet. Der Sicherheitsforscher Ibrahim Balic hatte den iPhone-Hersteller Quelle: Heise.de… [weiterlesen]